gestern - heute - übermorgen –
Kooperationsprojekt mit dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst und der Städt. Galerie Zielona Gora/P
Ausstellung vom 01. Mai - 12. Juni 2022
gestern - heute - übermorgen –
1920 2020: Der Blick der Moderne in Grafik und Fotografie

Anhand von Druckgrafiken und Fotografien aus den Sammlungen des Museum Lände und des Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK) spürt die Ausstellung dem Einfluss moderner Bildvorstellungen nach, die in der Kunst der 1920er/30er-Jahre entstanden sind und bis in zeitgenössische Konzepte hineinwirken. Ein spezielles Augenmerk gilt hierbei den Blicken auf gesellschaftliche Realitäten und Darstellungsweisen von Alltagsleben sowie spezifische Abstraktionstendenzen. Die innerhalb künstlerischer Avantgarden des frühen 20sten Jahrhunderts angelegte Abkehr von naturalistischen Repräsentationen zugunsten von grafischen, schematisierten, teilweise abstrakten Formen der Wirklichkeitsabbildung lassen sich trefflich an der Wechselwirkung zwischen Grafik und Fotografie ablesen, die sich unter Bezugnahme auf Sichtweisen der Neuen Sachlichkeit und des Bauhaus in der zeitgenössischen Grafik entwickelt haben.

Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst (Cottbus, Frankfurt/Oder), dem Museum Lände (Kressbronn am Bodensee) und der BWA Galerie (Zielona Gora).

Mit Gerd Arntz, Benjamin Badock, Franca Bartholomäi, Tilo Baumgärtel, Marianne Brandt, Karin Brosa, Paul Citroen, Edmund Collein, Fritz Ehrlich, Fritz Eschen, Christoph Feist, Conrad Felixmüller, Hans Finsler, Ladislav Foltyn, Lotte Gerson-Collein, Sebastian Gögel, Marta Hoepffner, Werner Hofmann, Franziska Holstein, Katharina Immekus, Sepp Mahler, Maribel Mas, Laszlo Moholy-Nagy, Max Peter Näher, Oskar Nerlinger, Franziska Neubert, Manfred Paul, Hajo Rose, Christoph Ruckhäberle, Alexander Rodtschenko, Christoph Schaugg, Xanti Schawinsky, Cindy Schmiedichen, Toni Schneiders, Katrin Stangl, Werner Stuhler, Hans Ticha, Kees Tillema, Augustin Tschinkel, Karl Völker, Klaus Wittkugel u.a.

Ausstellungs-Rundgang