Vierstimmig: papercut – geschnitten und gesägt
mit Gabriel Basch, Marc Dittrich, Julia Sosinka und Bruno Sutter
Ausstellung vom 27. Okt. - 3. Dez. 2017
Vierstimmig: Papercut

Lange galt der Scherenschnitt als angestaubte biedermeierliche Dillettantenkunst, allenfalls noch als Steckenpferd schrulliger älterer Damen. Neuerdings hat ihn eine jüngere, experimentierfreudige Künstlergeneration rund um den Globus wieder entdeckt: Papierkünstler heute sind Handwerker, Architekten, Bildhauer, Maler und Zeichner, die handwerkliche Tradition und Technik mit künstlerischen Konzepten vereinen. Sie bearbeiten Papier mit der Schere, Cutter Säge oder Skalpell oder reißen es. Großformatige und raumgreifende Wandarbeiten, Papierobjekte und Rauminstallationen zeigen mit neuen Wahrnehmungsangeboten die innovativen Potentiale dieser alten, neuen Kunstform.

In dieser Ausstellung sind mit Gabriele Basch/Hamburg, Marc Dittrich/ Stuttgart, Julia Sossinka/Berlin und Bruno Sutter/Bern vier aktuelle künstlerische Positionen vertreten:

Ausstellungs-Rundgang

Gabriele Basch/Hamburg

1964 in Bad Homburg geboren, Studium der Malerei an der HdK Berlin bei Prof. Diehl, Stipendien: 1989 Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes, 1993 Erasmus-Stipendium am Royal-College of Art, London, 1996-98 Lehrauftrag an der HdK Berlin, 1997 Stipendium für das Mecklenburgische Künstlerhaus Schloß Plüschow, 1998 Stipendium für die Künstlerstätte Schloss Bleckede, 1999 Lehrauftrag an der Svenska Yrkeshögskolan, Nykarleby, Finnland, 2000 Stipendium des Kunstfonds e.V., Bonn, 2001 Civitella Ranieri Fellowship für Umbrien, Italien, 2004 Ausslandsstipendium des Berliner Senats für Istanbul, 2005 Deutsche Akademie Villa Massimo Rom, 2010-12 Gastprofessur, Kunsthochschule Mainz, 2011 Guestlecturer, Valand University, Göteborg, SE, 2012 Professur für Malerei, HAW Hamburg

Marc Dittrich/ Stuttgart

1976 geboren in Ostfildern-Ruit, 1999 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart,
2009 Stipendiat der Triangle France Marseille,
2012 Aufgenommen in die Shortlist des Boesner Art,
Award 2012, 2013 Stipendiat des Landkreis Esslingen

Julia Sossinka/ Berlin

1983 in Hattingen geboren, NRW,
2002 Beginn des Studiums „freie Kunst“ an der Kunstakademie Düsseldorf/ Orientierungsbereich bei Prof. Udo Dziersk, 2003 -2009 Studium bei Prof. Markus Lüpertz, 2008 Ernennung zur Meisterschülerin von Prof. Markus Lüpertz, seit 2008  freiberuflich tätig als Dozentin im Bereich Erwachsenenbildung, 2009 Akademiebrief der Kunstakademie Düsseldorf, seit 2009 tätig als freiberufliche Künstlerin




Bruno Sutter/Bern

1979 Erste Begegnung mit der Bildhauerei, 1982 Plastikschule Dornach, 1983 Kunstgewerbschule Bern, seit 1987 Preise an Bildhauernsymposien in der Schweiz und Deutschland, 1985 Stipendium, Museum Santa Barbara  ART